Wir sind für Sie da! Wir kümmern uns um Sie – trotz Corona!

Liebe Mandantinnen und Mandaten,

aus Verantwortung unseren MitarbeiterInnen und deren Familien und letztlich auch Ihnen gegenüber, haben wir in der Steuerkanzlei Siese  seit dem 23.03.2020 in den „Vorsorgemodus“ geschaltet um arbeitsfähig zu bleiben.

 

Unsere MitarbeiterInnen haben teilweise ab sofort ein Homeoffice.

  • Wenn Sie die Durchwahl Ihrer Sachbearbeiterin anrufen, kommen Sie auch direkt bei ihr an oder werden so schnell wie möglich zurückgerufen.
  • Das  Büro ist aber dennoch weiterhin Anlaufstelle, sofern sich dies nicht durch „Vorgaben von oben“ ändert. Bitte denken Sie an den notwendigen Abstand.
  • Wir werden dafür sorgen, dass Sie uns immer telefonisch erreichen können – die Steuernotfall-Nummer lautet   0172 523 7899

 

Dringend notwendige Besprechungstermine:

  • Persönliche Beratungsgespräche können gleichwohl vereinbart werden.
  • Alternativ können wir auch per „FaceTime“ (iPhone-App) oder für Android-User per „WhatsApp“ kommunizieren, das ist auch unterwegs gut zu realisieren.

 

Abgabe von Belegen und Unterlagen bei uns:

Wenn Sie Belege und Unterlagen bei uns abgeben wollen, nutzen Sie bitte den Briefkasten oder eine Box im Flur für Ordner. Wenn Sie noch Unterlagen bei uns haben und diese gerne wieder haben möchten, schreiben Sie uns bitte kurz eine Mail und wir schicken sie per Post zu.

 

Maßnahmen der Bundesregierung und was wir für Sie finanziell tun können:

Die Bundesregierung hat beschlossen, den Unternehmen zu helfen, die durch die Corona Herausforderung geschädigt werden (also praktisch alle). Es wird ein milliardenschweres „Schutzschild“ aufgebaut, wo zurzeit keiner so genau weiß, wie das aussehen soll. Was wir bisher wissen ist folgendes:

 

Kurzarbeitergeld:
Es kann relativ unbürokratisch die Anzeige über Arbeitsausfall bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden, wenn Ihr Unternehmen Kurzarbeit anmelden muss. Bitte teilen Sie uns das schnell mit, damit wir das in den Gehaltsabrechnungen auch bereits rückwirkend zum 01.03.2020 berücksichtigen können. Hier geht’s zum Antrag: https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf. Hierzu hatten wir bereits unsere Lohnmandanten in der letzten Woche mit separater Mail informiert.

Weitere Informationen hierüber finden Sie unter: https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus

 

Antrag auf Herabsetzung Ihrer vierteljährlichen Steuervorauszahlungen (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer) auch ggf. rückwirkend ab dem 1. Quartal 2020:
Dieser Antrag kann auch unbürokratisch beim zuständigen Finanzamt gestellt werden.

 

Erstattung der Sonderzahlung bei Dauerfristverlängerung

Brauchen Sie dringend Geld zur Überbrückung der Umsatzeinbußen wegen Corona und haben Sie  im Rahmen einer Dauerfristverlängerung nach § 46 UStDV im Jahr 2020 eine Sonderzahlung leisten müssen, können Sie die Erstattung dieser Sonderzahlung beantragen.

 

Antrag auf Steuerstundungen:
Wenn bereits Steuern zur Zahlung fällig sind, kann man versuchen, diese Steuerzahlungen erst einmal in die Zukunft zu schieben. Dieser Antrag ist normalerweise sehr schwierig und aufwändig. Wir können ihn aber stellen und es versuchen. Bitte haben Sie aber keine großen Hoffnungen, dass er einfach, schnell und unbürokratisch läuft.

Ein Erlass von Säumniszuschlägen für zu späte Zahlungen an das Finanzamt sind wohl bis Ende 2020 möglich.

 

Kredithilfen durch die Kfw:

Wenn Sie in Liquiditätsproblemen sind oder kommen werden, können Sie bei Ihrer Hausbank Staatshilfen beantragen. Die Hausbank verlangt gewisse Unterlagen und prüft das und leitet es an die KFW weiter, die dann vielleicht Kredite vergibt. Angeblich soll das unbürokratisch erfolgen. In einem Fall lief das schon bei der Hausbank unbürokratisch ab, aber wie die KFW darauf reagiert, wissen wir noch nicht. Für den Unternehmer selbst wurden Hilfspakete von der Regierung geschnürt, die Sie hier finden:https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/2020-03-13-Schutzschild-Beschaeftigte-Unternehmen.html

 

Wir können Ihnen bei allen Anträgen behilflich sein bzw. diese für Sie erledigen, bitte melden Sie sich einfach bei uns.

Wir nehmen Ihre Sorgen ernst und versuchen alle Ihre Anliegen schnellst-möglich zu bearbeiten und Lösungswege aufzuzeigen.

Wir planen auch gerne noch Zeit für einen persönlichen Austausch ein.

Wir glauben daran, in der Ruhe und Geduld liegt die Kraft.

 

Kanzleibetrieb:

Wir können bei einer Zuspitzung der Lage nicht garantieren, dass der Betrieb aufrecht erhalten werden kann. Wir setzen aber alles daran, dass wir gesund und arbeitsfähig bleiben. Es kann natürlich in den nächsten Wochen zu einer Verzögerung unserer Arbeit kommen, dafür bitte ich Sie heute schon um Ihr Verständnis. Wir geben unser Bestes!

 

DANKE!

Zum Schluss möchte ich mich auch im Namen meines Teams ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Herzlichen Dank für Ihre Treue in den letzten Jahren. Mein Team und ich werden alles geben, um Ihnen in diesen schwierigen Zeiten zu helfen, wir sind für Sie da.

Wir kümmern uns um Sie – trotz Corona!

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!